Vortrag in Köln über Chamäleonhaltung

Vortrag in Köln über Chamäleonhaltung

Haltungsberichte Live Vorträge

Jean-Dominique Dufraine, Mitglied der AG Chamäleons, zeigt am 16. Dezember 2023 in Köln einen ausführlichen Vortrag über die Haltung zweier Chamäleonarten.

Es geht dabei um das Tigerchamäleon, Archaius tigris, und eine Art von Stummelschwanzchamäleon, Rieppeleon brevicaudatus. Das Tigerchamäleon kommt von den Seychellen und wird seit vielen Jahren erfolgreich in der Terraristik vermehrt. In den letzten Jahren hat es eine zunehmende kleine Gruppe an Liebhabern gefunden. Dabei kommt besonders zu Tragen, dass das Tigerchamäleon gut in der Gruppe gepflegt werden kann. Rieppeleon brevicaudatus ist in den letzten Jahren etwas in Vergessenheit geraten, nachdem es in den 2000ern und bis zu Beginn der 2010ern in recht guten Zahlen nachgezogen worden war. Zu Unrecht! Denn es handelt sich um recht einfach zu haltende, sehr interessante Chamäleons. Jean-Dominique hält und vermehrt beide Arten seit einigen Jahren und gibt Tipps & Tricks zur Haltung und Nachzucht weiter. Er hofft, dass beide Arten in Zukunft wieder eine gute Chance auf Wiederverbreitung in deutschen Terrarien haben und möchte aktiv dazu beitragen, die Freude an der Haltung dieser Tiere zu vermitteln und zu verbreiten.

Jean-Dominique Dufraine Haltung von Archaius tigris und Rieppeleon brevicaudatus
Verein für Aquarien- und Terrarienkunde Köln-Mühlheim e.V. 1910
DGHT Stadtgruppe Köln
Restaurant „Steakhaus bei Marco“
Clevischer Ring 120-122
51063 Köln
Vortragsbeginn 20.00 Uhr

Foto: Archaius tigris von Jean-Dominique-Dufraine

Unser Tagungsprogramm für Mai 2023

Unser Tagungsprogramm für Mai 2023

AG Interna

Nachdem wir im Dezember letzten Jahres bereits eine Vorschau auf das Tagungsprogramm veröffentlichen konnten, gibt es jetzt das finale Tagungsprogramm. Unsere diesjährige Tagung findet vom 05. bis 07. Mai 2023 im beschaulichen Boppard am Rhein statt. Da erfahrungsgemäß die Wochenenden in Boppard schnell ausgebucht sind, empfehlen wir, sich bald um Hotel oder Pension zu kümmern. Unser Programm ist eine schöne Mischung aus Haltungsberichten, allgemeiner Terraristik und Reiseberichten geworden. Am Freitag ist traditionell die Anreise und ein gemütliches Abendessen in den lokalen Gaststätten geplant.

Der Samstag beginnt mit einem klassischen Haltungs- und Nachzuchtbericht. Jean-Dominique Dufraine hält seit einigen Jahren Rieppeleon brevicaudatus und Archais tigris. Er spricht über Erfahrungen in der Zucht, aber auch bei der alltäglichen Haltung der beiden Arten. Anschließend nimmt uns Thorsten Negro mit auf die Suche nach Parsons Chamäleons in ihrem natürlichen Lebensraum auf Madagaskar.

Am Nachmittag wird uns Oliver Witte einen spannenden Einblick in Recht, Gesetz und Terraristik geben – keine Angst, es wird nicht so trocken, wie es klingt, sondern sehr interessant für Chamäleonhalter. Als Highlight hat uns außerdem die Physikerin Sarina Wunderlich von www.lichtimterrarium.de zugesagt. LEDs finden zunehmend Zuspruch in der Terraristik, nicht zuletzt, weil sich mit ihnen viel Strom sparen lässt. Sarina zeigt uns die Vorteile und Risiken von LEDs auf und geht auf die neueste Entwicklung, UV-LEDs, ein. Nach diesen beiden Vorträgen haben wir reichlich Zeit für Diskussion und Fragen eingeplant, denn es gibt sicherlich viel Gesprächsstoff. Zum Abschluss des Samstages stellt uns Rayana Vuillemain die Association Caméléon Centre Conservation (Schweiz) vor – dies ist der einzige Vortrag auf Englisch.

Am Sonntag wird es noch einmal bunt: Lars Dwinger berichtet über eine Madagaskarreise ins südliche Hochland und den zentralen Osten der Insel. Zwischen Teppichchamäleons und Reisfeldern war er genauso unterwegs wie im Regenwald von Ranomafana, wo er auf eine Vielfalt kleiner und großer Chamäleons traf. Den Abschluss macht Markus Grimm, der uns eine Übersicht zu Chamaeleo chamaeleon in seinem natürlichen Lebensraum in Europa sowie der Haltung und Nachzucht im Terrarium gibt.

Wir freuen uns sehr auf ein schönes Treffen und viele Chamäleonfreunde!